Sehr geehrte Damen und Herren,

ich hatte das Vergnügen an drei von den vier angebotenen Englischkursen teilzunehmen.
Ganz bewusst schreibe ich „das Vergnügen“, da es mir noch nie so leicht gemacht wurde Wissen anzunehmen, zu speichern und umzusetzen.

Hier spreche ich aus oft mühsamster Erfahrung, ich wurde bereits 1962 eingeschult und weiß, was stures Pauken bedeutet!

In diesen Kursen wurde mit Phantasie und Einfühlungsvermögen altes Wissen hervorgelockt, Fehler aufgegriffen und „spielerisch“ korrigiert. Neue Wörter wurden durch den Gebrauch verständlich gemacht und blieben im Gedächtnis haften.
Kein Fehler wurde als Fehler geahndet und so war er keine Schande, was die Angst und die Scham etwas falsch zu machen völlig vergessen ließ.

Etwas anderes noch ließ die Kurse zu etwas Besonderem werden. Wir waren eine gemischte Gruppe aus Männern und Frauen aber vor allem aus Menschen mit und ohne Behinderung.
Ich selbst habe eine Hals Querschnittslähmung (Tetraplegie) und bin auf ständige Hilfe angewiesen. Nach einer kurzen Kennenlernphase wurde der gegenseitige Respekt und das gemeinsame Lernen zu einer Selbstverständlichkeit.

Für mich war dieses Konzept eine äußerst erfreuliche Erfahrung und ich würde mich freuen wenn es weiterte ähnlich Angebote gäbe.
Ich wäre auf jeden Fall wieder dabei! 

Karin B.

Englisch mal anders

Fremdsprachen sind wichtiger denn je, die große weite Welt wächst zusammen, die Verständigung in Englisch ist allerorts gefordert oder sei es, dass man am Urlaubsort den richtigen Weg nehmen will.

Doch wie lernt man am besten Englisch sprechen? Die meisten kennen Englisch aus der Schule, die einen mehr die anderen weniger. Doch meist hat man auch sehr viel später noch Hemmungen, in dieser Sprache etwas zu sagen.

Der Englisch-Kurs nach der PDL-Methode fing erst einmal mit Kennenlernen der Seminarteilnehmer und des Trainers Robert an. Eine Entspannungsübung mit deutschen Sätzen sowie der englischen Übersetzung verschaffte uns Teilnehmer die nötige Ruhe und Konzentration. Mit einer einfachen Assoziationsübung ging es weiter als Einstieg „zum warm“ machen.

Etwas „crazy“ erschien einem zunächst der Einsatz von Augenmasken, mit denen jedoch ein kleiner Trick gelang, nämlich die Erhöhung der Konzentration auf die gesprochenen Worte, die nun möglichst in Intonation und Klang zu wiederholen waren. So ganz nebenbei sprach man nun Sätze in Gegenwarts-, Zukunfts- oder Vergangenheitsform sowie Aktiv-, Passiv- oder Konditionalsätze – kurzum wir machten einen Ausflug in und durch die englische Grammatik und merkten das erst so richtig danach.

Yes – No, Yeees – Nooo, war der Beginn eines „Ehestreites“, bei dem die tiefen Abgründe eines Macho-Daseins zum Vorschein kamen. Jedoch nicht von Männerseite, sondern vielmehr von der holden Weiblichkeit in diesem Kurs. Männer hätten sich so etwas nie getraut. Überraschend dabei war, dass man nahezu unbemerkt in ein Rollenspiel hinein glitt, in dem man emotional völlig frei agieren konnte und sich abschließend wunderte, was man doch so alles „in English“ sagen konnte.

Insgesamt zeichnete diesen Kurs genau diese Finesse aus: Englisch Reden als Nebensache verpackt, doch als Hauptsache verankert. Damit gelang Robert der Spagat aus Lernen und Spaß dabei haben in höchster Form. Lachen und doch ernsthaft bei der Sache dabei sein, steht damit für die Grundhaltung des ganzen Kurses. 

Vielen Dank für das tolle Wochenende und insbesondere auch dafür etwas Entscheidendes gelernt zu haben: Es geht, das Sprechen in Englisch, man muss es nur tun, hier und heute! 

Dr Klaus M – Diplom Informatiker



Ich hatte, über meinen Arbeitgeber die Möglichkeit, an einem Englischkurs teilzunehmen, der von Robert geleitet wurde.

Es war für mich eine völlig neue Erfahrung, Englisch zu lernen, ohne ( wie in der Schule sonst üblich ) einen Tisch vor mir zu haben, ein Buch in der einen und etwas zu schreiben in der anderen Hand. 

Ohne das das Wort “Rollenspiel” von Robert ausgesprochen, wurde und ohne das von uns großartig darüber nachgedacht wurde, waren alle Kursteilnehmer mit Feuer und Flamme und vor allem freisprechend dabei, Dialoge und Diskussionen zu führen, Geschichten zu erzählen und auch tatsächlich in kl. Gruppen “Rollenspiele” vorzuführen…

Ausschlaggebend dafür war, dass Robert uns einfach “laufen lies”.

Er gab uns Hilfestellungen beim Satzbau, der Betonung und bei Vokabeln aber auch das Gefühl, zusammen mit ihm den Unterricht gestalten, erleben und fühlen zu dürfen

Seine Gabe zu motivieren ist sensationell!

Man hat niemals das Gefühl korrigiert zu werden denn durch seine Art “wie” er korrigiert, fühlt man sich niemals bloßgestellt.

Ich hatte noch nie so viel Spaß eine Fremdsprache zu lernen und ich habe im Unterricht noch nie so viel gelacht !!!

Die zu Unterrichtsbeginn angewendete Entspannungsübung hat den ganzen Körper in einen völlig tiefenentspannten Zustand versetzt.

Somit wurde uns jegliche Anspannung oder vielleicht vorhandene Nervosität genommen.

Ich hoffe und freue mich auf weitere Möglichkeiten, Englisch mit und bei Robert zu lernen.

Und ich freue mich auf Englische Gedichte…

Danke für die wunderbare Erfahrung!

K.F. – Fraport AG





Ich habe schon zahlreiche Sprachkurse besucht. Immer wird versucht anhand eines Buches/CD  Inhalte strukturiert zu vermitteln.

In deinem Kurs war ich am anfangs etwas irritiert, da ich nicht die gewohnten Strukturen wiederfand.

Aber Du hattest ein gewinnendes Wesen und konntest die Gruppe schnell von deiner, wirklich relaxten Art zu lernen, überzeugen.

Jetzt, am Ende des Englisch-Kurses kann ich Dir aus meiner Sicht folgendes Feedback geben; Ich bin von dieser Lernmethode (PDL) positiv überrascht worden. Es ist mir aufgefallen, dass jeder Teilnehmer in seiner Individualität gefördert, integriert und respektiert wurde. Die Gruppe konnte über Inhalte mitbestimmen, es gab keine starren Lernvorgaben, es wurden reelle Themen aktiv verarbeitet, die Spontanität zu sprechen und zu hören sowie die Aussprache wurde in einer spielerischen Leichtigkeit vermittelt und die Entspannungsübungen kannte ich in Verbindung mit Sprachkursen auch noch nicht.

Ich hatte eine sehr interessante Lernwoche, habe noch nie so entspannt Unterricht genossen und finde mich dennoch am Lernziel angekommen.

Natürlich kommt es bei dieser Lernmethode (PDL) auch immer auf den Lehrer an und hierbei machst Du für mich einen super Job!

Harald Z – Fraport

“Seit 3,5 Jahren nehme ich regelmäßig an Roberts Englischunterricht teil. Zunächst hatte ich Englischkurse in der Gruppe, später entschied ich mich, auch Einzelstunden zu nehmen. 
Der Unterricht bei Robert unterscheidet sich völlig von dem, was ich aus der Schule oder von anderen Englischkursen kenne, denn er wendet keine herkömmlichen Lehrmethoden an. So benutzt er z.B. kein Lehrbuch, das man Lektion für Lektion durcharbeitet, sondern er bereitet die Kursinhalte dergestalt auf, dass die Schüler den Stoff aktiv erlernen, z.B. in Rollenspielen. Er geht dabei auf die Bedürfnisse der Gruppe wie auch jedes einzelnen Schülers ein, gibt Hilfestellungen bei der Durchführung der Übung und hilft weiter, wenn Vokabeln oder bestimmte Ausdrücke fehlen. Die Schüler dürfen den Unterricht aktiv mitgestalten, und ihre individuellen Wünsche und Lernziele werden von Robert aufgegriffen und geschickt in entsprechende Übungen verpackt. Ich habe festgestellt, dass ich Vieles (Grammatik, Vokabeln, Ausdrücke etc.) mithilfe dieser Lernmethoden ganz von selbst, ohne es richtig zu merken, gelernt habe. Mir wurde bewusst, dass er es in kurzer Zeit geschafft hat, meine anfänglichen Sprachhemmungen abzubauen. Ich traute mich plötzlich, einfach so, Englisch zu sprechen, ohne aufgeregt oder nervös zu sein.”

“Robert überrascht mich immer wieder mit der Vielfalt an Übungen: abwechslungsreiche Rollenspiele, das Arbeiten mit verschiedensten Texten und Gedichten, Bildbeschreibungen, Erfinden von Geschichten, das Bilden von Sätzen aus einzelnen Wörtern, Spiele wie „Tabu“ in Englisch, um nur einige zu nennen. All das regt nicht nur ungemein die Fantasie an und fördert die Kreativität, sondern erweitert auch ständig den eigenen Wortschatz.”

“In meinen Einzelstunden habe ich eine weitere, mir bis dato unbekannte Lernmethode kennenlernen dürfen. Mithilfe von geführter Tiefenentspannung habe ich völlig neue Erfahrungen beim Erlernen einer Fremdsprache gemacht. Durch den Zustand totaler Entspannung konzentriert man sich nur auf sich selbst, blendet alles Störende um sich herum aus und ist somit wesentlich aufnahmefähiger. Ich bin derart ruhig, gelassen und entspannt, dass es mir möglich ist, flüssiger Englisch zu sprechen. Erstaunlicherweise denke ich nicht mehr so viel nach und suche nicht ständig nach Vokabeln, sondern lasse zu, dass mir die richtigen Wörter spontan einfallen. Dies ist wirklich eine großartige Erfahrung.”

“Auch ich bin bei manchen Übungen anfangs skeptisch, merke jedoch meist ziemlich schnell, wie wertvoll sie sind und wie viel Nutzen ich daraus ziehen kann.”

“Loslassen können und unvoreingenommen an diese Methoden herangehen, öffnen einem ganz neue Wege und ungeahnte Möglichkeiten, eine Fremdsprache zu erlernen.”

—————————

“Ich habe an einem  fünftägigen Englischkurs bei Robert teilgenommen. Wir  waren 12 Teilnehmer.
Es ist erstaunlich wie man durch Rollenspielen, Spiele, Einzel-  und Gruppenübungen, Gedichten so effektive Englisch lernen und dabei Spaß haben kann. Ich habe in keinem Kurs so viel gelacht.

Durch die PDL Methode lernt man auch nebenbei unbemerkt Grammatik und neue Vokabeln ohne das Lehrbuch aufzuschlagen. Pötzlich kam ich in dem Kurs auf den Geschmack Englisch zu sprechen.
Ich wurde Tag für Tag freier, lockerer und selbstbewusster. Nach fünf Tagen konnte ich ohne lange zu überlegen, spontan Englisch sprechen.

Danke Robert. Ich freue mich auf weitere Kurse bei dir.”

Christian F – Fraport

—————————

“Nach 16 Jahren Englisch in der Schule und während des Studiums konnte ich diese Fremdsprache nur nach Worten suchend vor mich hin stottern. Nach einer Woche Englisch mit Robert kann ich sprechen ohne zu denken – ich habe die Sprache endlich erfahren und gefühlt. Ich habe nun keine Hemmungen mehr und traue mir zu, mich auf Englisch zu unterhalten.“



Menü schließen